Psychologische Betreuung

Hilfe zur Selbsthilfe.

Psychologische Betreuung

Eigenverantwortung lernen

Der eigenverantwortliche Umgang mit einer Erkrankung ist nicht selbstverständlich. Er muss sich entwickeln. In der Fachklinik Schwaben werden Patienten auch psychologisch betreut. Eine wichtige Rolle kommt dabei dem Austausch mit anderen Patienten zu. In speziellen Gesprächsgruppen reflektieren Sie Ihre Situation. Die Erfahrung des „geteilten Leids“ hilft Ihnen, Ihre Erkrankung zu akzeptieren und notwendigen Behandlungsmaßnahmen und Veränderungen in Ihrer Lebenssituation positiv zu begegnen.

Für Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen bietet die psychologische Abteilung der Klinik eine spezielle Entspannungstherapie an, die gezielt auf die Symptomatik eingeht, Beschwerden lindert und das allgemeine Wohlbefinden steigert. Auch bei Patienten mit Morbus Crohn, Colitis ulcerosa oder nach Operationen am Magen-Darm-Trakt kann diese gezielte Entspannung zur Unterstützung der Behandlung eingesetzt werden.

Hilfe zur Selbsthilfe

Ihre persönlichen Ängste und Sorgen besprechen Sie in Einzelgesprächen individuell und vertraulich mit einem Therapeuten. Auch Schwierigkeiten mit der Krankheits- und Stressbewältigung, Depressionen und Suchtprobleme werden gezielt in psychologischer Einzelbetreuung angegangen. Unsere Therapeuten schaffen spontan Entlastung und arbeiten mit Ihnen an Ihrer psychischen Stabilisierung, die wesentliche Voraussetzung für Ihre körperliche Gesundung ist. Darüberhinaus helfen sie Ihnen, persönliche Ansätze zur Problemlösung zu finden und Strategien zur Alltagsbewältigung zu entwickeln.