Fachklinik Schwaben

Wir gehen Schritt für Schritt mit Ihnen.

18.03.2016 - Wenn sich eine Türe schließt, öffnet sich dafür eine andere.

Im Falle der Fachklinik Schwaben sind es sogar zwei Türen, die der Klinik neue Wege eröffnen. Personelle Veränderungen führen uns zu neuen Zielen. Die nächsten Schritte möchten wir daher gerne gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie unseren Gästen in einer Feierstunde am 31. März 2016 in der Fachklinik Schwaben gehen.

Vor etwas mehr als zwei Jahren hat sich für das ehemalige Haus Schwaben der DAK-G bereits ein neuer Weg aufgetan, der uns in die Trägerschaft der REHASAN führte. Umso mehr freut es uns, dass auch hochrangige Vertreter der DAK-G ihr Kommen zugesagt haben und damit ihre Verbundenheit mit der Fachklinik Schwaben zum Ausdruck bringen. Für die Stadt Bad Mergentheim wird OB Herr Udo Glatthaar ein Grußwort ausrichten.

Seit 1999 führte Herr Dr. med. Peter Neumann als Leitender Arzt die Fachklinik Schwaben in Bad Mergent-heim. Seine Schwerpunkte waren u.a. die Entwicklung zu einer anerkannten Fachklinik für Stoffwechselerkrankungen und Diabetes mellitus, die Erweiterung um Anschlussheilbehandlungen nach operativen Maßnahmen am Magen-Darm-Trakt und die Beteiligung am DMP Diabetes für die DAK-G im Bereich Baden Württemberg. Gleichzeitig engagierte er sich in der örtlichen Kommunalpolitik u.a. als Stadtrat. Dr. med. Neumann wechselt zum 01. April 2016 in eine Rehaklinik im Schwarzwald und möchte sich dort verstärkt Diabetikern widmen, die noch im Berufsleben stehen.

Wir freuen uns, dass wir mit Herrn Dr. med. Lukas Andrè übergangslos einen versierten Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Diabetologie als Ärztlichen Direktor und Nachfolger von Dr. Neumann gewinnen konnten. Mit ihm werden wir weiter unseren neuen Weg beschreiten, wie die Altersspezifische Rehabilitation, die Telemedizin mit unserem Nachsorgeportal rehasonanz oder die Entwicklung eines Tele-diabetologischen Zentrums, so Geschäftsführer Frank Roschewsky.

Dr. med. Andrè ist bereits seit vielen Jahren in leitenden Positionen in Bad Mergentheim tätig und in der Region bestens vernetzt. Er wechselt zum 01.April 2016 von der Klinik Taubertal der DRV Bund zur Fachklinik Schwaben.

Ebenfalls zum 01. April 2016 übernimmt Dr. med. Michael Pieper als Leitender Arzt den Bereich Orthopädie in der Fachklinik Schwaben. Nahezu 20 Jahre als Operateur und Chefarzt tätig, widmete er sich anschließend ausschließlich der konservativen orthopädischen Behandlung als Chefarzt einer Reha-Klinik in Bad Meinberg. Von dort wechselt er zur Fachklinik Schwaben.

Fachklinik Schwaben

Klaus Rockenmaier
Klinikdirektor

16.03.2016 - Mit dem VdK enger kooperieren

BAD MERGENTHEIM. Die Fachklinik Schwaben und die VdK-Kreisverbände Bad Mergentheim und Tauberbischofsheim werden ihre Zusammenarbeit intensivieren.

Es gibt viele gemeinsame Berührungspunkte zwischen der "Rehasan Fachklinik Schwaben" in Bad Mergentheim und den beiden VdK-Kreisverbänden.

Enge Zusammenarbeit

Aus diesem Grund haben sich Klaus Rockenmaier, Klinikdirektor der Fachklinik Schwaben, Rudi Eckl und Kurt Weiland, VdK-Kreisverbandvorsitzende von Mergentheim und Tauberbischofsheim, vor kurzem getroffen und über die verschiedenen Möglichkeiten einer engeren Zusammenarbeit gesprochen. Dabei ist einiges herausgekommen.

Viele Themen

Zukünftig wolle man sich gegenseitig Referenten zu fachspezifischen Themen stellen, so wird Rudi Eckl Vorträge zum Thema Schwerbehindertenrecht in der Fachklinik Schwaben halten. Diese wird wiederum Ärzte und Therapeuten für Fachvorträge aus dem Bereich Stoffwechselerkrankungen und Diabetes in den Orts- und Kreisverbänden zur Verfügung stellen.

Den Welt-Diabetestag 2016 wolle man in einer gemeinsamen Veranstaltung begehen und es ist vorgesehen, Fortbildungsveranstaltungen der VdK-Sozialreferenten in der Fachklinik Schwaben durchzuführen.

Exklusiv

Zu guter Letzt gibt es noch ein exklusives Angebot für VdK-Mitglieder, die nicht nur auf die beiden Kreisverbände beschränkt sind: Die "VdK-Exklusivwochen" in der Fachklink Schwaben. Dabei handelt es sich um Wochenprogramme mit Übernachtungsmöglichkeit, verbunden mit Sport- und Bewegungselementen, gesunder Ernährung und gepaart mit Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, die es exklusiv für VdK-Mitglieder als Einzel- und Gruppenangebote gibt.

© Fränkische Nachrichten, Mittwoch, 16.03.2016